Jazzkonzert vom Feinsten

Ines Reiger und Band haben am Donnerstag, 25. März in zwei Konzerten „Leckerbissen“ für Jazzfreunde serviert. Am Nachmittag waren Schüler/innen der HTL zu einem Konzert geladen, am Abend gab’s ab 19:30 eine Vorstellung für alle Interessierten.

Dir. Blocher hat die langjährige „Jazz-Tradition“ der HTL Braunau fortgesetzt und für Donnerstag, 25. März eine der wichtigsten Stimmen des österreichischen Jazz eingeladen: Mag. Ines Reiger. Sie hat an der Jazzabteilung des Konservatoriums der Stadt Wien ihre theoretische Ausbildung absolviert und zusätzlich Theater- und Musikwissenschaften studiert. Neben ihrem musikalischen Engagement hat sie Lehraufträge an verschiednen Unis und moderiert seit 2007 die Ö 1 Jazznacht.

Musiker bescheinigen ihr, dass sie europaweit zu den besten ihres Faches zählt, wobei sie sowohl für romatische, „unter die Haut gehende“ Eigenkompositionen als auch für packende Jazz-Rock-Titel bekannt ist. Sie verfügt über ein großes Repertoire und hat eine enorme „Bandbreite“, was ihre Stücke anbelangt. Die ausdrucksstarke Sängerin, die vor zehn Jahren mit der Ludwig Kirchner Big Band bereits einmal in der HTL zu Gast war, lässt ihre vielfältigen musikalischen Erfahrungen in ihren Vortrag einfließen. Nach Braunau kam sie mit Hermann Linecker, Klavier, Herbert Berger, Saxophon, Christian Steiner, Bass und Gerald Endstrasser, Schlagzeug.

Sowohl die Schüler/innen am Nachmittag als auch die etwa 140 Besucher/innen beim Abendkonzert waren von den Konzerten sehr angetan. Toni Herrmann, Elektrotechniker und Leiter der HTL-Band, war voll des Lobes: „Frau Reiger ist wirklich in der ersten Liga des Jazz unterwegs. Toll, dass sie nach Braunau gekommen ist und uns einen unvergesslichen Abend geschenkt hat.“ Auch die Rückmeldungen der Schüler/innen waren durchwegs positiv: „Interessant, was man gesanglich alles machen kann“. „Ich hör’ sonst kaum Jazz, aber dieser Live-Abend hat mir sehr gefallen.“

Direktor Blocher war mit dem Konzertbesuch zufrieden. Ihm geht es darum, den HTL-Schüler/innen auch kulturelle Möglichkeiten zu bieten. Der Reinerlös des Konzertes wird wie immer für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt. Diesmal geht er an die Lebenshilfe.