Alles Große in unserer Welt geschieht nur,
weil jemand mehr tut, als er muß (Hermann Gmeiner)



Warum HTL. Kurz und bündig.

1Weil du schnell einen gut bezahlten Job findest.

Gut ausgebildeten Technikerinnen und Technikern gehört die Zukunft.

Als Absolvent/in der HTL Braunau gehörst du zu den europaweit gesuchten Fachkräften. Du bist bestens gerüstet für die Anforderungen und Chancen des Arbeitslebens. Die HTL Braunau hat beste Beziehungen zur Wirtschaft. Mehr als 30 Firmen aus Österreich und Deutschland – von der AMAG bis zu Sony – nehmen jedes Jahr an unserer Jobbörse teil.

Über die Hälfte unserer Maturantinnen und Maturanten erhalten bereits auf der Jobbörse ein Angebot für die Zeit nach der HTL.

Bildung, die sich bezahlt macht.

2Weil du bei uns lernst, Technik zu beherrschen.

Ob im Wohnzimmer, am Schreibtisch oder im Auto – Technik ist heute überall. Technik, die gestern noch neu war, kann heute schon wieder fast jeder bedienen. Mit Geräten und Software umgehen zu können, unterscheidet dich noch nicht von anderen. An der HTL Braunau lernst du deshalb, Technik von Grund auf zu verstehen und zu beherrschen.

Du schreibst Software selbst statt sie nur anzuwenden und entwickelst eigene Geräte und Schaltungen. Das Ziel der Ausbildung ist, dass du die Technik von morgen selbst entwickeln kannst.

3Weil du bei uns deine Ideen umsetzen kannst.

Sieger gehen in die HTL Braunau.

Keine andere Schule in Österreich hat mit ihren Schülerinnen und Schülern in den letzten Jahren und Jahrzehnten so viele Preise und Wettbewerbserfolge erzielt wie die HTL Braunau.

Zahlreiche Erfolge und Teilnahmen bei internationalen „Jugend forscht“-Wettbewerben, mit unzähligen Siegen Dauergast bei der jährlichen „Jugend innovativ“-Preisverleihung in Wien, Umweltschutzpreise, Patentanmeldungen und vieles mehr. Das zeigt, wie sehr uns deine Ideen und deine Kreativität am Herzen liegen.Egal, wofür du dich interessierst – Computer, Chemie, Umweltschutz, Energiesparen, Roboter – , bei uns kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Unsere Lehrerinnen und Lehrer helfen dir dabei, deine Ziele zu erreichen und ganz nebenbei lernst du vieles, was du im Leben nach der Schule ganz bestimmt brauchen wirst.

Wer weiß? Vielleicht darfst auch du schon bald eine Dankesrede üben.

4Weil du bei uns im Team arbeitest.

Einer arbeitet, die anderen schauen zu und geben gute Ratschläge? Nicht so an unserer Schule. Die Fähigkeit im Team zu arbeiten wird heute von allen Firmen gefordert. Deshalb lernst du bei uns in allgemeinbildenden Fächern und in technischen Gegenständen Aufgaben im Team zu lösen. Du lernst, sie von der Arbeitsaufteilung bis zur Präsentation zu planen. Später werden dir diese Erfahrungen hilfreich sein und wesentlich über deinen Erfolg im Beruf entscheiden.

5Weil du lernst, dich zu präsentieren.

Eine gute Präsentation entscheidet oft zwischen Job und keinem Job, zwischen einem Auftrag und keinem Auftrag, zwischen Erfolg und Misserfolg.

Bei uns lernst du deshalb von Anfang an, wie du dich und dein Thema richtig präsentierst. In den Projekten – sei es in der Allgemeinbildung oder bei der Matura – wirst du deine Kolleginnen und Kollegen in der Abschlusspräsentation begeistern. Oder du nimmst mit einem deiner Projekte an einem Wettbewerb teil und stellst deine Idee einer Jury und dem Publikum vor.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler präsentieren die HTL Braunau auch in anderen Schulen und beraten Interessierte wie dich am Tag der offenen Tür und bei Schnuppertagen.

6Weil wir auch feiern können.

Wir wissen, dass es auch ein Leben außerhalb der Schule gibt. Und wir sind der Meinung, dass es auch in der Schule ein Leben abseits des Unterrichts geben soll.

Deshalb nützen wir unsere neu ausgebaute Schule auch schon mal, um zu feiern. Auch du kannst dabei sein. Beim Fest für Schülerinnen und Schüler mit Begabungen. Auf einem der Jazzkonzerte mit Workshops für musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler. Und in ein paar Jahren auf dem gefragtesten Ball im Innviertel – unserem jährlichen Maturaball.

7Weil du Freunde in der ganzen Welt kennen lernst.

Durch die Globalisierung wird es für Unternehmen immer wichtiger im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Was sie brauchen, sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die „in der Welt“ zuhause sind, keine Scheu vor fremden Kulturen haben und sich verständigen können.

Aus diesem Grund bemühen wir uns um Partnerschaften und Projekte in der ganzen Welt. Wir nehmen regelmäßig an EU-Projekten mit anderen Schulen aus Europa teil. Besonders stolz sind wir auf unsere über 10 Jahre bestehende Schulpartnerschaft mit einer Schule in León, Nicaragua. Alle zwei Jahre fahren Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse mit einem Begleitlehrer für fünf Wochen nach Mittelamerika, um dort gemeinsam an technischen Projekten zu arbeiten.

8Weil du gleich neben der Schule wohnen kannst.

Jeden Tag mit dem Bus oder der Bahn hin und her fahren zu müssen, kann mühsam sein. Wenn du weit weg von der Schule wohnst, bleibt nicht viel Zeit zum Lernen oder für deine Freundinnen und Freunde. Bei uns kann dir das nicht passieren.

Das Internat Osternberg ist direkt an die Schule angeschlossen. Kein Bus, keine Bahn, kein Schnee, kein Regen und kein Eis. Und vor allem: nur drei Minuten Gehzeit in die Schule. Vom Frühstück im Speisesaal gehst du direkt in unsere Aula. Und damit du am Wochenende bequem nach Hause kommst, fahren eigene Busse nach Schärding und Bischofshofen. Mehr Informationen zum Internat unter: http://internat.osternberg.net/

9Weil du bei uns viele Möglichkeiten findest.

1000 Schülerinnen und Schüler, 110 Lehrerinnen und Lehrer, über 400 PCs, 50 Werkstätten und Labors mit moderner Ausrüstung – wir sind die größte und am besten ausgerüstete Schule im Innviertel. Du arbeitest mit der neuesten Technik, die auch von unseren Partnern in der Wirtschaft verwendet wird. Das verschafft dir einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. (Und es macht mehr Spaß als auf alten Kisten zu arbeiten).

10Weil uns deine Persönlichkeit wichtig ist.

Wir wollen eine Schule sein, die neben dem Platz zum Lernen auch ein Platz zum Leben ist, ein Platz zum Wohlfühlen, ein Platz, an dem Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sich freuen, miteinander arbeiten zu können.

Auch wenn wir – wie alles andere auf diese Welt – nicht perfekt sind, wirst du sehen, dass wir das schon ganz gut hinkriegen.

Bei uns wirst du einen partnerschaftlichen Umgang von Lehrerinnen und Lehrern mit Schülerinnen und Schülern erfahren. Du wirst erleben, dass uns unsere Mädchen wichtig sind und wir uns um einen gerechten Umgang mit Mädchen und Burschen sehr bemühen.

Du wirst sehen, dass wir uns um unsere schwächeren Schülerinnen und Schüler mit Lerngruppen kümmern und dass wir unsere begabten Schülerinnen und Schüler individuell fördern – vom Einstudieren eines Kabaretts bis zur Begabungsförderung in den Naturwissenschaften oder der Informatik.

Du wirst Klassengemeinschaftstage mit deinem Klassenvorstand erleben. Du wirst in der ersten Klasse unsere Tutoren/innen kennenlernen, die dich in unsere Schule einführen und dir den Einstieg erleichtern. Vielleicht wirst du später selbst ein Tutor oder eine Tutorin und wirst so zum gefragten Ansprechpartner für jüngere Schülerinnen und Schüler.

Wir versuchen, dir alle Möglichkeiten zu bieten, die du benötigst, um dich zu einer Persönlichkeit zu entwickeln, die bereit ist, das Leben in all seinen Facetten zu meistern.