Großes Interesse für Elektromobilität

Mehrere hundert Interessentinnen und Interessenten waren beim Elektromobilitätstag der HTL zu Gast und haben sich einerseits aktuelle Elektroautos angesehen und andererseits an hochkarätigen Vorträgen teilgenommen. Die Rückmeldungen waren ausgesprochen positiv.

Viele Probefahrten
Rund 500 Besucherinnen und Besucher haben sich am Nachmittag die insgesamt fünfzehn Elektro- bzw. Hybridautos angesehen, die vor Ort waren und die teilweise auch für Probefahrten zur Verfügung standen. Mehr als 100 Probefahrten wurden mit den E-Autos getätigt. Im Mittelpunkt standen natürlich die drei Fahrzeuge von Tesla – zwei Model S und ein Model X (SUV) waren vor Ort – und das Spitzenmodell von BMW in diesem Bereich, der i8. „Der Tesla X ist schon ein Wahnsinn, allein das Display für das Navi und für andere Anzeigen ist 17 Zoll groß und die Türenlösung schaut auch sehr futuristisch aus. Wenn ich das Geld hätte, dann wäre ich sofort dabei“, so ein HTLer, der im Cockpit des Wagens Platz nahm. Auch die drei ausgestellten BMWs, ein i3, ein X5 und der i8, weckten Begehrlichkeiten. „Ich bin bei einer Probefahrt mit dem i3 dabei gewesen und bin wirklich überrascht, welchen Abzug das Auto hat. Das ist wirklich eine Alternative auch für eher sportliche Fahrer“, so ein Besucher. Bei den Gesprächen wurden auch technische Details angesprochen: „Ich bin mit meinen Tesla Model S mittlerweile 240.000 km gefahren. Ich muss öfter nach Wien, das ist mit einer Batterieladung locker zu bewältigen, und in Wien fahr‘ ich dann zum Tesla-Standort und kann dort in 20 Minuten mit dem Supercharger kostenlos aufladen. Die Einsparung bei der Energie, aber auch bei der Wartung und bei den Verschleißteilen ist enorm. Ich bin ein Tesla-Fan“.

Ausgezeichnete Vorträge
Sehr gut besucht waren auch die Vorträge. Am Nachmittag haben Schülerinnen und Schüler, aber auch eine erkleckliche Anzahl externer Besucher die Expertenvorträge angehört. „Die Vorträge über die Markteinführung von Elektrofahrzeugen, die prognostizierten Entwicklungen in diesem Bereich und über die Entwicklung des i3 von der Idee bis zum Serienfahrzeug waren spannend. Mir ist daraus erst klar geworden, welche Umwälzungen im Automobilbereich in den nächsten Jahren zu erwarten sind“, so ein Besucher. Neueste Trends zum Thema „Connected Car“ brachten Sylvia Weber und Johann Neubauer, beide Absolventen der HTL Braunau. Johann Neubauer ist Geschäftsführer der PIXIDA GmbH, die neben dem Stammsitz in München nun auch Niederlassungen in New York, Sao Paulo und Shanghai hat. Über die besonderen Herausforderungen im Bereich der Arbeitssicherheit bei Elektrofahrzeugen berichtete Ing. Deniz Kartal, Geschäftsführer der Evalus Sicherheitstechnik.
Deutliche Anerkennung erhielten auch HTL-Professoren für ihre Vorträge. Gerda Schneeberger referierte über chemische Grundlagen der Akku-Technologie, Christian Zöpfl ging aus Sicht der Physik den Grundlagen und dem Wirkungsgrad der Wärmekraftmaschinen nach, Thomas Gruber beschäftigte sich mit der Netzlast durch Ladevorgänge und Peter Huber berichtete über seine Alltagserfahrungen mit einem E-Fahrzeug.
Zu den Abendvorträgen kamen knapp 200 Besucherinnen und Besucher. DI Dr. Manfred Schrödl, Vorstand des Instituts für Energiesysteme und Elektrische Antriebe der TU Wien, stellte klar, dass E-Mobilität die Zukunft ist und dass es darum geht bei dieser großen Systemänderung bei der technologischen Spitze dabei zu bleiben. Prok. Gerald Weidenauer von der Oberbank und Leiter der Gruppe Investitionsfinanzierung und -förderung betonte in seinem Statement die Wichtigkeit von Innovationen aus ökonomischer Sicht.

Zufriedene Veranstalter
„Ich freue mich sehr, dass sich an diesem Tag viele Menschen mit dem Thema Elektromobilität konfrontiert haben und neue Zugänge zu dieser wichtigen Zukunftsaufgabe gefunden wurden. Wir bemühen uns im Rahmen der HTL-Ausbildung sehr, den rasanten Entwicklungen Rechnung zu tragen und ich bin mir sicher, dass dieser Mix aus Anschauungsgegenständen und Vorträgen sowohl unseren Schüler/innen als auch den Besuchern von außen eine Menge neuer Erkenntnisse gebracht hat“, meint der Initiator und Gastgeber Dir. Hans Blocher. Er bedankte sich herzlich bei seinem Lehrerteam für die großartige und zeitintensive Vorbereitung des Events.

HTL Redaktion am 26.05.2017

blog comments powered by Disqus