Einblicke in die Informatik

40 Hauptschüler/innen aus dem Bezirk Braunau haben im Rahmen einer Begabungsförderungsaktion im Oktober 2010 einen Informatikkurs in der HTL Braunau absolviert. Dabei gab’s interessante Einblicke in die Kunst des Programmierens.


Edith Fuchs-Neuhauser, zuständig für die Begabungsförderung in den Hauptschulen des Bezirkes Braunau und AV Dr. Josef Wagner, verantwortlich für Octopus und für die Begabungsförderung in der HTL sind, was die Organisation von Kursen im Rahmen der Begabungsförderung anbelangt, ein gut eingespieltes Team. Sie haben bereits mehrere Kurse für talentierte Hauptschüler/innen organisiert und diesen dabei erste Einblicke in verschiedene Bereiche der Naturwissenschaft und der Technik ermöglicht.
Die 40 Schüler/innen haben gerne vier Samstage geopfert, um sich mit Themen wie „Wie rechnet ein Computer?“, „Wir schreiben unser erstes Computerprogramm!“, „Unsere Programme werden intelligenter!“ und „Einfache Programmieranwendungen“ zu beschäftigen. Gerade der Blick hinter die Programmoberfläche macht den jungen Computer-Freaks Spaß.  „Mir hat das schon gefallen, dass wir ein wenig gelernt haben, wie man Programme schreibt. Als mein erstes Mini-Programm gelaufen ist, war ich richtig stolz“, erzählt ein Teilnehmer.


Betreut wurden die Schüler/innen aus den vierten Klassen beim „Informatik-Einführungskurs C++ für Hauptschüler/innen“ – so die offizielle Ausschreibung von Lehrern der HTL Braunau und einer Studentin. DI Doblinger, DI Matejka, Dr. Mayr, Mag. Pfoser, DI Waser und Stephanie Messner haben sich an vier Samstagen zur Verfügung gestellt, um erste Schritte für Interessierte zu ermöglichen. Stephanie Messner ist Absolventin der HTL Braunau und studiert zur Zeit an der TU Graz Telematik.  Für sie war es ein ganz besonderes Erlebnis, bei diesem Kurs dabei zu sein. „Ich hab‘ mich gefreut, als AV Wagner mich gefragt hat, ob ich sozusagen ‚die Seiten wechseln will‘. Ich finde es interessant den Schüler/innen Geschmack am Programmieren zu vermitteln und ich hoffe sehr, dass einige sich nach unseren Kursen trauen, tiefer in die Informatik einzusteigen“.


Die Rückmeldungen der Schüler/innen und auch die Feedbacks der Eltern waren sehr positiv. Die Schüler/innen nahmen am Abschlusstag voller Stolz ihre Teilnahmebestätigungen entgegen. AV Wagner hat sich bei den beteiligten Kollegen und der HTL-Absolventin sehr herzlich für das Engagement bedankt – „ohne die Unterstützung durch Kollegen/innen, wären diese Aktionen nicht möglich. Gerade in Zeiten, wo naturwissenschaftlich und technisch gebildete Menschen dringend gesucht werden, ist es wichtig, Schüler/innen bei den ersten Schritten in diesen Bereichen zu unterstützen und zu motivieren.“