HTL Braunau ist innovativste Schule Oberösterreichs

Am Montag, 23.4. fand das Halbfinale von Jugend Innovativ für OÖ und NÖ in der HTL St. Pölten statt. Die HTL Braunau wurde bei diesem Event zum fünften Mal (!) als „Innovativste Schule Oberösterreichs“ ausgezeichnet. Neun Projekte aus Braunau waren im Halbfinale – fünf Teams erhielten ein Finalticket!

Beim Wettbewerb Jugend Innovativ wurden 2018 insgesamt 431 Projekte eingereicht. 80 davon wurden für die Halbfinali ausgewählt, die an vier Standorten in Österreich ausgetragen wurden. In der HTL St. Pölten fand das Halbfinale für OÖ und NÖ statt. Dazu waren 31 Projekte eingeladen, die ihre Arbeiten an Ständen vorstellten.

Für das Halbfinale waren neun Projekte aus der HTL Braunau nominiert: In der Kategorie „Engineering“ die Automatisierung eines Mähbootes, ein Roboter, der Bargetränke mixt, ein System, das mit einem gezielten Wasserstrahl Tiere vom Betreten bestimmter Fläche abhält, und ein System, das die Kommunikation zwischen LKW-Fahrern und Baumaschinen-Fahrern erleichtert. In der Kategorie „Science“ ein Projekt, das winzige Brennstoffzellen für Implantate erforscht, und eine Arbeit, die untersucht, ob man mit dem Samen des Moringabaumes Wasser reinigen kann. In der Kategorie „Sonderpreis Sustainability“ stammen drei Projekte aus Braunau. Eines beschäftigt sich mit dem Sortieren und Pressen von PET-Flaschen, eines mit der Energierückgewinnung aus Stoßdämpfern und eines mit der Konstruktion einer Brennstoffzelle, die mit Bioethanol funktioniert. „Ich freu‘ mich sehr, dass wir heuer gleich neun Halbfinalisten haben. Ein guter Beweis dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch die betreuenden Techniker/innen ausgezeichnete Arbeit leisten“, meint AV Gerda Schneeberger, die die Halbfinalisten nach St. Pölten begleitet hat.

Insgesamt ist das Halbfinale für die HTL-Teams ausgezeichnet gelaufen. Gleich fünf Projekte erhielten Finaltickets und stellen ihre Arbeiten von 23. bis 25. Mai im Wien beim Österreichfinale vor. „Wenn man bedenkt, dass von 40 Projekten im Finale gleich fünf aus der HTL Braunau stammen, dann ist das eine große Freude für die HTL und gleichzeitig eine besondere Anerkennung für die Leistung der Schülerinnen und Schüler und ihrer Betreuer“, meint Anton Planitzer, der bei der Organisation und der Vorbereitung der Wettbewerbseinreichungen mithilft.

Eine besondere Freude für die HTL Braunau war die Auszeichnung zur innovativsten Schule Oberösterreichs. Die HTL, die diese Auszeichnung bereits zum fünften Mal erhielt, wurde dabei für die Summe und die Qualität der eingereichten Projekte gewürdigt. Insgesamt 32 Arbeiten aus der HTL Braunau nahmen beim diesjährigen Wettbewerb teil. „Ich bin stolz auf dieses wiederholte externe Lob und ich bedanke mich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie bei ihren Betreuern für die geleistete Arbeit“, so Direktor Blocher angesichts der Auszeichnung.

HTL Redaktion am 25.04.2018

blog comments powered by Disqus