Tag der offenen Tür: Fr, 6. Dez. 9–17 Uhr

In der HTL Braunau entstehen derzeit einige Diplomarbeitsprojekte, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Das Algen-Haus, der BeeObserver, der E-Pinzgauer und das Mini-Wasserkraftwerk können am Tag der offenen Tür, am Freitag, 6. Dezember 2019 von 9:00 bis 17:00 Uhr gemeinsam mit rund 50 anderen Projekten besichtigt werden. Als besondere Attraktion ist heuer die Begehung der HTL nicht nur real, sondern auch virtuell möglich!

Innovative Nachhaltigkeit
Seit Beginn dieses Schuljahres arbeiten Maturantinnen und Maturanten der HTL Braunau an einigen Projekten, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit bzw. Umweltschutz beschäftigen. Algen sollen einerseits – angebracht an Hausfassaden – Schadstoffe aus der Umgebungsluft filtern und so das Raumklima verbessern, andererseits sollen die Algen – aufgebracht auf Gletscher – dazu führen, dass die Gletscherschmelze verzögert bzw. gänzlich verhindert wird. Das Projekt „Iso-Brick“ beschäftigt sich mit der Weiterverwendung von Altkarton und -papier, dessen Fasern zu kurz geworden sind, als Dämm- und Isoliermaterial für Häuser in Form von Ziegeln (bricks). Insgesamt 6 Schüler der HTL kümmern sich um die Umrüstung des Off-Road-Fahrzeugs „Pinzgauer“ in eine weniger umweltbelastende Alternative: Das Militärfahrzeug soll einen Elektro-Antrieb erhalten. Mit dem Mini-Wasserkraftwerk soll eine Möglichkeit geschaffen werden, jederzeit z.B. sein Handy aufladen zu können, wenn ein fließendes Gewässer vorhanden ist. Das Projekt „BeeObserver“ wiederum kümmert sich um die Grundlage aller Früchte: die Bienen. Es wird versucht genaueren Einblick in die Überwinterung der Bienen und das „Schwärmen“ zu bekommen.

Real und virtuell begehen
Das Programm „Jusa-HTL“ wurde letztes Schuljahr von den beiden Absolventinnen Julia Schober und Sarah Reischenböck (beide 5BHELS 2019) sehr erfolgreich erarbeitet und konnte bereits bei mehreren Wettbewerben Preise abräumen (Spusu-Wettbewerb, Computer Creative Wettbewerb, U19 Prix Award des Ars Electronica). Die beiden Mädchen gestalteten für dieses Computerspiel die Räume der HTL Braunau nach, wodurch es möglich wird, per Computer durch die HTL Braunau zu gehen – eben virtuell! Besucherinnen und Besucher, die uns am Tag der offenen Tür besuchen, werden die Gelegenheit haben dieses Programm auszuprobieren und können somit beides: real und virtuell durch die HTL spazieren.

HTL-Ausbildung – vier unterschiedliche Abteilungen
Insgesamt gibt es mehr als 50 Projekte am Tag der offenen Tür zu sehen. Besonders an diesem Tag kann man mittels der ausgestellten Projekte und der Erklärungen der Projekt-Teams die Ausbildungsinhalte der HTL Braunau besser kennen lernen. Es lassen sich die Gemeinsamkeiten der vier Abteilungen (Elektrotechnik, Elektronik und Technische Informatik, Informationstechnologie und Mechatronik), aber auch die Unterschiede sehr gut in Erfahrung bringen. Ca. 120 Schüler/innen und viele Lehrkräfte stehen zur Verfügung, um den Besucher/innen die HTL genauestens vorzustellen. Sei es für Führungen oder für Gespräche, die HTL steht an diesem Tag offen!

Begabungsförderung in der HTL
Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Begabungsförderung der HTL dar. Mit knapp 40 Postern und Ausstellungsobjekten werden dabei die technischen Zusatzangebote (Training für die Lego League, Vorbereitung auf die Informatikolympiade, Robotik), die sprachlichen Zusatzangebote (Englisch-Konversation, Italienisch, Spanisch und Chinesisch), die Wettbewerbserfolge, die Persönlichkeitsbildung (Mitarbeit bei der Schulzeitung, bei der Bibliotheksgruppe), die kulturellen Veranstaltungen (Lesungen, Vorträge, Jazzkonzerte) und unsere Schulpartnerschaften vorgestellt. Und natürlich wird es auch während des gesamten Tages Auftritte der HTL Big Band geben, die musikalisch den Tag der offenen Tür begleitet.

Herzliche Einladung
„Wir freuen uns, wenn viele Besucher am Tag der offenen Tür in die HTL kommen. Die Chancen, in der HTL aufgenommen zu werden, sind ausgezeichnet. Im letzten Jahr schafften das alle Bewerberinnen und Bewerber, die die Aufnahmebedingungen erfüllt haben. Ab 6. Dezember ist auch eine erst Anmeldung möglich“, so Bildungsberaterin Regina Seeburger.
„Knapp 1000 Schülerinnen und Schüler nutzen in diesem Schuljahr die Ausbildung zur Technikerin bzw. zum Techniker an der HTL Braunau. Mehr als 250 Stellenangebote für sehr gut bezahlte Jobs (zwischen rund 30.000 bis 35.000 € pro Jahr beim Einstieg) haben Firmen im letzten Jahr an die HTL Braunau gesandt. HTL-Absolventen können sich nach drei Jahren Fachpraxis zum mittlerweile bachelorwertigen „Ingenieur“ zertifizieren lassen. Eine Ausbildung an der HTL ist aber auch eine hervorragende Basis für ein Studium und lohnt sich in jeder Hinsicht. Für weiter entfernt wohnende Schüler steht unmittelbar neben der HTL eine Wohnmöglichkeit zur Verfügung. Wir freuen uns über alle Interessent/innen, die sich bei uns näher informieren oder beraten lassen wollen“, betont Direktor Hans Blocher.

HTL Redaktion am 26.11.2019

blog comments powered by Disqus
wish4book b-ass.org