Selbstbewusste und engagierte Schülerinnen

Bereits in der ersten HTL Klasse der HTL war eine Schülerin, die 1975 maturiert hat. Sicherlich waren in den ersten Jahren der HTL Mädchen nur ganz vereinzelt zu finden, doch seit 1996 hat sich das deutlich geändert. Gab es 1996 nur 15 Schülerinnen, so ist die Zahl auf mittlerweile 166 im Schuljahr 2015/2016 angestiegen und es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.

Die Schülerinnen in der HTL Braunau fühlen sich wohl. Umfragen haben gezeigt, dass keine gravierenden Probleme bestehen und die Mädchen selber betonen ihre Zufriedenheit mit der HTL-Ausbildung. Der Notenschnitt der Mädchen ist deutlich besser als der ihrer männlichen Kollegen. Die Zahl der Auszeichnungen und guten Erfolge im Schnitt deutlich höher, die Durchfallsquote deutlich niedriger.

Von den Firmen werden HTL-Absolventinnen sehr geschätzt. Einige Firmen haben gezielt HTLerinnen eingestellt, weil sie zusätzlich zur guten technischen Grundausbildung über hohe Sozialkompetenz verfügen.

Die HTL bemüht sich weiter um Schülerinnen. Dies ist zum Beispiel an den Mädchen-Technik-Tagen ablesbar. Für Schülerinnen gibt es mit Frau Seeburger eine eigene Ansprechperson, die bei Problemen behilflich ist. Im Rahmen der Genderaktivitäten werden ebenfalls spezielle Veranstaltungen für Schülerinnen durchgeführt.