Technische Projekte

Technische Projekte – Vorbereitung auf das Berufsleben

Bereits 1980 stellten einige Professoren den bis dahin üblichen Laborunterricht um und gaben den Schüler/innen Themen für Jahresprojekte, die dann meist zu zweit erstellt wurden. Die konkrete Umsetzung eines Themas hat die Motivation der Schüler/innen massiv erhöht, sodass diese Form des Unterrichts rasch auf die ganze HTL ausgedehnt wurde. Der damalige AV Fritz Geretslehner hat in den 90er-Jahren das Braunauer Modell des Projektunterrichtes österreichweit vorgestellt und es ist dann maßgeblich in die neuen HTL-Lehrpläne eingeflossen.

Bei Absolventenbefragungen wird dem technischen Projektunterricht in der Abschlussklasse, der immerhin 12 Wochenstunden umfasst, hohe Anerkennung und Wertschätzung bescheinigt. Die Absolventen/innen sehen darin eine interessante und effektive Vorbereitung auf die Arbeitswelt.

Der hohe Standard des Projektunterrichts lässt sich auch an den vielen Wettbewerbserfolgen ermessen, die jedes Jahr erreicht werden.