Silberne Erfindermedaille für HTL-Projekt

Sehr erfolgreich hat das Projekt „Wasserreinigung mit Moringa Oleifera“ bei der internationalen Fachmesse „Ideen – Erfindungen – Neuheiten“, der sogenannten Erfindermesse in Nürnberg, Anfang November 2018 abgeschnitten. Das Projekt von Katharina Leitner und Mario Tutzer bekam eine silberne Erfindermedaille verliehen.

Bei der Fachmesse „Ideen – Erfindungen – Neuheiten“, der sogenannte „Erfindermesse“ in Nürnberg, wurden vom 1. bis 4. November 2018 rund 800 Einzel-Erfindungen präsentiert. Erfinder/innen aus 30 Ländern und Besucher/innen aus mehr als 40 Staaten unterstreichen die internationale Bedeutung dieser Veranstaltung. Die ersten beiden Tage waren dem Fachpublikum vorbehalten, am dritten und vierten Tag war die Messe für das allgemeine Publikum geöffnet. Da die Messe heuer zum 70. Mal stattfand, gab es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm. Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Messe auf den Bereich Jugend gelegt – so waren die Wettbewerbssieger aus verschiedenen Nachwuchswettbewerben vertreten und stellen ihre Projekte vor.

Aus der HTL Braunau war diesmal ein Projekt beteiligt, das zuvor bereits einen Anerkennungspreis beim österreichweiten Wettbewerb „Jugend Innovativ“ errungen hatte und deshalb für die Erfindermesse nominiert wurde. Mario Tutzer stellte das Projekt „Wasserreinigung mit Moringa Oleifera“ vor, das er im vergangenen Jahr gemeinsam mit Katharina Leitner unter Betreuung von AV Gerda Schneeberger erarbeitet hat. „Die Samen des Moringa Oleifera, des Meerrettichbaums aus dem Himalaya, können verschmutztes Wasser von Schwebstoffen und Bakterien reinigen. 0,1 g des Samens reichen aus, um einen Liter Wasser wieder genießbar zu machen. Das Ziel des Projekts war es, die Eigenschaften der Samen zu untersuchen und mithilfe dieser Erkenntnisse eine neue, günstige, effektive und vor allem natürliche Methode der Wasserreinigung zu verwirklichen“, so beschreiben die beiden HTL-Absolventen ihren Ansatz. Herausgekommen ist eine kleine Anlage, mit der sie auch bereits erste Reinigungserfolge erzielen konnten.

„Die IENA ist eine unheimlich interessante Veranstaltung, bei der man viele bemerkenswerte Entwicklungen sieht und bei der man mit ganz vielen tollen Leuten in Kontakt kommt“, erzählt Mario Tutzer, der sich auch über das Interesse an seinem Projekt sehr gefreut hat. Eine besondere Freude war dann die Auszeichnung mit der Erfindermedaille in Silber. Eine fachkundige Jury bewertet dabei die Erfindungen und zeichnet die besten Erfindungen mit Gold-, Silber- oder Bronzemedaillen aus. Insgesamt wurden an Erfinder/innen 57 Gold-, 66 Silber- und 64 Bronzemedaillen vergeben. Mario war von der Atmosphäre auf der Messe sehr angetan und ist froh über den interessanten Einblick in Entwicklungs-, aber auch in Vermarktungszusammenhänge, die bei dieser Veranstaltung geboten wurden.

Die Schulleitung der HTL Braunau freut sich sehr über die internationale Anerkennung und gratuliert den Absolventen herzlich.

HTL Redaktionsteam am 19.11.2018

blog comments powered by Disqus