Zum Hauptinhalt springen

Informationen für deutsche Schüler

Der Weg zum Ingenieur

Die HTL Braunau ist eine öffentliche Schule und bietet für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren eine kostenfreie Ausbildung, die sowohl Abitur als auch Techniker-Abschluss beinhaltet. Das gilt auch für deutsche Schülerinnen und Schüler. Nach drei Jahren facheinschlägiger Praxis bekommt man auf Antrag den Titel „Ingenieur“ oder „Ingenieurin“ verliehen.

Die Kombination von Theorie und Praxis, die es so in Deutschland nicht gibt, hat in den letzten Jahren zu einer deutlichen Zunahme der bayrischen Schüler und Schülerinnen geführt. So besuchen zur Zeit fast 100 deutsche Schülerinnen und Schüler die HTL Braunau.



Praktischer Unterricht und theoretische Ausbildung

Die Ausbildung in der HTL (Höhere Technische Lehranstalt) unterscheidet sich deutlich von anderen Schularten. Neben den Fächern, die in allen Schulen unterrichtet werden (Deutsch, Englisch, Geschichte, Geographie, Religion, Sport, ...), gibt es drei Besonderheiten in der HTL:

  • Der Unterricht in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern ist intensiver und umfasst mehr Stunden als in anderen Schulen.
  • Knapp einen Tag pro Woche gibt es praktischen Unterricht in Werkstätten oder Labors.
  • Eine Reihe von technischen Fachgebieten (Informatik, Elektronik, Elektrotechnik, Maschinenbau, ...) werden im fachtheoretischen Unterricht behandelt und im Labor praktisch geübt.

Der Preis für diese Besonderheiten sind 37 Wochenstunden Unterricht, der Ertrag ist eine Ausbildung, die sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze und eine gute Grundlage für sogenannte MINT-Studien (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) liefert.

Nach oben


Jobaussichten

Mehr als 60 deutsche Firmen suchen Absolventinnen und Absolventen der HTL Braunau.

Seit 2005 hat die HTL Braunau eine Online-Jobbörse, auf der Firmen ihre Stellenangebote bekanntgeben können. Insgesamt mehr als 60 Firmen aus Deutschland, der Großteil aus Bayern, haben diese Möglichkeit genutzt und mehr als 200 Stellenangebote veröffentlicht, weil sie überzeugt sind, dass HTL-Absolventen und -Absolventinnen eine ausgezeichnete Ausbildung haben. Angeführt werden diese Firmen von großen Unternehmen wie Siemens (München und Nürnberg), Wacker, Loher oder Brückner.

Die große Nachfrage wirkt sich auch auf die Einstiegsgehälter aus: Absolventen und Absolventinnen bekommen unmittelbar nach der Schule ohne Praxiserfahrung rund 32.000,00 Euro brutto pro Jahr mit Aussicht auf deutliche Steigerung bei entsprechender Praxis.


Die HTL Braunau kennen lernen

Grundsätzlich empfehlen wir vor einer Anmeldung den Besuch der HTL, sei das in Form eines Schnuppertages oder durch Teilnahme am Tag der  offenen Tür. Gerne können Sie die HTL auch abseits dieser Termine besuchen.

Eine gute Möglichkeit ist es auch, sich von deutschen Schülerinnen oder Schülern, die zur Zeit die HTL besuchen, beraten zu lassen. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne Namen und Kontaktdaten von Schülerinnen oder Schülern aus Ihrer Umgebung mit.

Sekretariat der HTL Braunau

Tel.: +43 (0) 7722 / 83690-0
E-Mail.: office@htl-braunau.at

Nach oben


Voraussetzung für eine Aufnahme

Laut Bestimmungen ist eine positiv abgeschlossene achte Schulstufe die Voraussetzung für einen Aufnahmeantrag an die HTL Braunau. Für manche Schülerinnen und Schüler aus Deutschland ist damit eine schwierige Frage verbunden: Soll ich nach der achten Schulstufe wechseln oder soll ich die Mittlere Reife machen? Eine generelle Antwort ist darauf nicht möglich, im Bereich der Realschule dürften etwas mehr als 50 % nach der Mittleren Reife an die HTL kommen, im Bereich der Gymnasien wird hingegen öfter bereits nach der 8. Klasse gewechselt.

Schülerinnen und Schüler, die in Deutschland die Hauptschule bzw. die Mittelschule besucht haben, absolvieren in der HTL Braunau einen Orientierungstest und beginnen in der Fachschule mit ihrer Ausbildung. Dies gilt auch für den qualifizierenden Abschluss und für den M-Zweig an Hauptschulen. Wenn Schülerinnen oder Schüler in der Fachschule im ersten Jahr einen Notenschnitt von 2,0 und besser erreichen, so ist ein Übertritt in die Höhere Abteilung sofort möglich. Ein Übertritt im Anschluss an die Fachschule ist auch eine Möglichkeit.

Schülerinnen und Schüler, die die Realschule besucht haben, beginnen in der HTL Braunau, ebenso wie Schülerinnen und Schüler aus Gymnasien in der Regel in der Höheren Abteilung. Maßgeblich für die Aufnahme sind die Noten in Mathematik (dieser Gegenstand wird doppelt gewertet), Deutsch und Englisch.

Jedes Jahr besteht die Möglichkeit sich von Anfang Dezember bis Mitte Februar vorläufig anzumelden. Von Mitte Februar bis inklusive der ersten Märzwoche ist die definitive Anmeldung möglich. Danach werden Anmeldungen für das darauffolgende Schuljahr zwar entgegengenommen, Aufnahme können aber nur mehr über eine Warteliste vorgenommen werden. Für nähere Informationen bezüglich Aufnahme nach der ersten Märzwoche empfehlen wir die persönliche Kontaktaufnahme.

Nach oben


Download Informationsbroschüre

Nach oben