Zum Hauptinhalt springen

Individuelle Lernbegleitung

Die Individuelle Lernbegleitung (ILB) ist eine ganzheitliche Lernbegleitung für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Schulstufe (2. Klasse) nachdem eine Frühwarnung erfolgt ist. Schülerinnen oder Schüler können sich dann für eine Individuelle Lernbegleitung anmelden.

Lernstrategien, Motivation, Konzentration, Organisation, Gedächtnis, Wiedergabe und vieles mehr werden in der unterrichtsfreien Zeit bei acht Treffen (in etwa einmal pro Woche) erarbeitet.

Begleitung erfolgt durch eine individuell gewählte Lernbegleiterin oder durch einen -begleiter gratis, aber nicht umsonst. Eine genaue Terminplanung erfolgt nach einem Erstgespräch zwischen Schüler, Erziehungsberechtigten, Lehrer des Faches, in dem ein Nicht genügend zu erwarten ist.



Informationsvideo

Das Video entstand im Rahmen des Projektunterrichts Allgemeinbildung. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler waren Tristan Bandat, Armin Ganahl, Miriam Geisberger, Kerstin Kirnstötter, Magdalena Murauer und Romana Sperl

Nach oben


Das solltest du wissen ...

Ziel der ILB 

ist eine Verbesserung der gesamten Lernsituation und eine Steigerung der Lernmotivation durch bessere schulische Ergebnisse. Dadurch soll eine höhere Leistungsbereitschaft entstehen und das Wiederholen einer Schulstufe vermieden werden.

Inhalt der ILB 

ist eine Förderung und Begleitung von Schüler/innen mit Lernhemmnissen oder Lerndefiziten durch Sicherstellung einer geeigneten individuellen Lernorganisation und Planung und Entwicklung von persönlichen Lernstrategien.

Aufgabe der Schülerin oder des Schülers 

ist die Bereitschaft, sich auf die Lernbegleitung einzulassen, um einen individuellen Lernplan zu erstellen (zeitliche Ressourcen, inhaltliche Schwerpunkte, bevorstehende Prüfungen...).

Aufgabe des ILB-Lehrerin oder des ILB-Lehrers 

ist die Unterstützung des Lernprozesses durch regelmäßige Beratungsgespräche (ev. auch mit dem Klassenvorstand bzw. den Erziehungsberechtigen).

Nach oben


Ablauf der ILB

  1. Hast du eine Frühwarnung erhalten? Dann hast du Anspruch auf eine ILB.
  2. Du bist verpflichtet, mit der Lehrerin oder dem Lehrer ein beratendes Gespräch im Beisein eines Erziehungsberechtigten mit allgemeiner Information zur ILB zu führen.
  3. Entscheidest du dich für die ILB, musst du ein Antragsformular ausfüllen.
  4. Gemeinsam mit deiner Lernbegleiterin oder deinem Lernbegleiter legst du Kriterien wie Beginn, individuelle Dauer und Beendigung der ILB fest, die in der unterrichtsfreien Zeit stattfindet.
  5. Die Phase der Begleitung durch die ILB kann beginnen.
  6. Nach maximal acht gemeinsamen Terminen endet die ILB mit einem Reflexionsgespräch.

Nach oben


Downloads und Formulare

Nach oben


Team der Lernbegleiterinnen und Begleiter

Tereasa Bachinger

Mitzi Engelbutzeder

Koordination

Karin Gaisbauer

Astrid Großwieser

Klaus Holzmann

Eva Mitterdorfer

Josef Mühlberger

Reinhard Pfoser

Magdalena Planitzer

Peter Raffelsberger

Harald Riedler

Gerda Schneeberger

Sabine Schwaiger

Regina Seeburger

Christian Streitberger

Christian Zöpfl

Nach oben