Mobile Computing und Software Engineering

Mobile Computing und Software Engineering

Schwerpunkte sind die Übertragung, Vermittlung und Verarbeitung von Informationen (Daten).

Im Bereich der Elektronik/Informatik haben sich in den letzen Jahren in immer kürzeren Abständen oft völlig neue Entwicklungen ergeben, sei es im Bereich der Datenübertragung (ISDN, Glasfaserkabel) oder bei der EDV.

Damit ergeben sich folgende technische Ausbildungsschwerpunkte:

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Fertigungstechnik und Konstruktionslehre
  • Elektronische Datenverarbeitung und angewandte Elektronische Datenverarbeitung
  • Elektronik und Digialtechnik
  • Nachrichten- und Hochfrequenztechnik
  • Technische Informatik

Mögliche Arbeitsgebiete sind:

  • Fernmeldewesen der Post (Richtfunktechnik, Satellitenübertragung, Projektierung und Service von elektronischen Wahlämtern)
  • Herstellung von Industrie- und Unterhaltungselektronik (Radio, Fernsehen, Video, CD, ...)
  • Rundfunk/Fernsehen (Technischer Dienst, zum Beispiel zum Aufbau der Übertragungseinrichtungen, ...)
  • Flugsicherung (Radar, ...)
  • Nachrichtentechnischer Dienst beim Bundesheer (Luftraumüberwachung, ...)
  • Herstellung, Installation und Anwendung von elektronischen Datenverarbeitungsanlagen und Computern (z.B. Fa. Siemens, ...)

Nach drei Jahren Praxis wird dem Absolventen der HTL auf Ansuchen der Ingenieurtitel verliehen. Durch die Ablegung der Reifeprüfung besteht die Berechtigung zum Studium an Universitäten und Hochschulen.

Pflichtpraktikum:

Zweimal mindestens je 4 Wochen vor Eintritt in den V. Jahrgang

Gewerbeberechtigungen:

Nach 3 Jahren Praxis: Bürokommunikationstechniker, Elektroniker und Elektromaschinenbauer, Radio- und Videoelektroniker.

Projekte

Im folgenden finden Sie Links, die zu Projekten führen, die im schulautonomen Zweig  "Mobile Computing und Software Engineering" entstanden sind.


Universal Robot Control 

Virtual Walk throug 3D-Worlds

Saunasteuerung mit iPhone